Willkommen bei der FlüchtlingsHilfe Lengerich e.V.

Im Jahr 1984 begann die Arbeit für Flüchtlinge in Lengerich.
Die Initiative hat sich durch den Arbeitskreis „Asyl“ gebildet.
Die ehrenamtlich Tätigen gründeten 1988 den eingetragenen
Verein und wurden Mitglied im Diakonischen Werk.
Der Verein wurde gemeinnützig und konnte Spendenquittungen
für das Finanzamt ausstellen.

Mit der Zunahme der Anzahl der Flüchtlinge konnte die Arbeit nicht
ausschließlich ehrenamtlich geleistet werden.
Heute übernimmt die Stadt Lengerich und der Verein mit je 50%
die Personalkosten für insgesamt acht Stunden hauptamtlicher Mitarbeit.
Der Kirchenkreis Tecklenburg übernimmt dankenswerterweise bis heute die Lohnabrechnungen.
Die Stadt erkannte die nützliche Arbeit der Ehrenamtlichen und stellte dem Verein eine
Wohnung in der Wahringstraße 4 mit dem Keller als Kleiderkammer zur Verfügung.
Diese befindet sich in einem der vier Häuser, in denen heute viele der Asylsuchenden
untergebracht sind. Die Wohnung dient als Treffpunkt für Flüchtlinge,
als Spiel-, Bastel- und Musizierraum, auch als Beratungszimmer
und vieles mehr. Ein Raum dieser Wohnung wird zusätzlich von den Sozialarbeitern
der Stadt genutzt. Seit Beginn arbeitet der Verein mit Ämtern, Sportvereinen,
Stadt und Jugendzentrum sowie Kulturschaffenden eng zusammen.

Der Grundgedanke des Vereins liegt in der
wertschätzenden Integration unserer ausländischen
Gäste und in der Unterstützung ihres Asylbegehrens.

In unserer vereinseigenen Wohnung bieten wir für alle Begegnungs- und Kontaktmöglichkeiten.
Aus unserem politischen Bewusstsein und Verständnis heraus ist uns die Öffentlichkeitsarbeit zur Lage und den Problemen von Flüchtlingen in Lengerich und Umgebung wichtig.

Der Verein FlüchtlingsHilfe – Lengerich e.V. leistet folgende Arbeit, bzw. Unterstützung mit hauptamtlichen
und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen

  • Betreuung der Kleiderkammer
  • Beratung: montags und mittwochs von 10-12 Uhr in der Wohnung der Flüchtlingshilfe Wahringstrasse 4
  • Begleitung bei Arztbesuchen, Rechtshilfeeinrichtungen ….
  • Kindernachmittag in Begleitung einer Hauptamtlichen und einer Ehrenamtlichen (Spielen, Basteln, Töpfern, Kennenlernen von Feiertagsritualen z. B. Weihnachten , Ostern) Ort: Wohnung in der Wahringstraße 4; donnerstags 16:30 – 18:30 Uhr
  • Musizieren: Singen, Trommeln / Singspiele und Flöten mit ehrenamtlichen Fachlehrerinnen und Fachlehrern der Musikschule in der Grundschule Hohne
  • Einrichtung einer Bilderbuchbücherei Ort: Wohnung in der Wahringstraße 4
  • Trommeln und Übersetzungshilfe : Freitags von 16.30-18.00 Uhr im Café Weltweit in der Bahnhofstrasse
  • Sprachunterricht im Café Weltweit z.B. Alphabetisierungskurse
  • Mithilfe im Café Weltweit

Planung

  • Gemeinsame Ausflüge in den Zoo
  • Besuche im Zirkus und im Hallenbad
  • Kunstaktion mit Künstlern
  • Sportaktionen an der Wahringstraße (Tischtennisturnier)